Berlin, Berlin

Das letzte Wochenende und diese Woche standen und stehen ganz im Zeichen der Fortbildung. Ich bin nach Berlin gefahren und habe dort ein vom Verband der freien Lektoren veranstaltetes Seminar von Wolfgang Tischer zum Thema Self-Publishing besucht, in dem viel Wissen zu den Themen Formate von E-Books, Impressum, Titelrecherche, Titelschutz, Preisbildung, Distributoren und auch Formatierung erhalten (z.B. Silbentrennung ausschalten, Leerzeilen vermeiden, mit Formatvorlagen und Einrückung statt Tab arbeiten, etc.). Weitere Infos zu Self-Publishing und vielem mehr gibt es auch auf seiner Website literaturcafe. Zurückgekommen bin ich mit seitenweise Anregungen, Tipps und auch Ideen, die ich erst mal sacken lassen muss, um zu entscheiden, was ich daraus mache.
Und diese Woche geht es gleich weiter mit der Fortbildung, denn ab Donnerstag treffen sich die Literaturübersetzer zur alljährlichen Tagung in Wolfenbüttel. Ich freue mich schon sehr auf die Workshops zum Thema Graphic Novel und „Was macht eine gute Übersetzung aus“ und natürlich auch darauf, viele nette Kolleginnen und Kollegen endlich wieder persönlich zu treffen.