Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch

Die letzten Wochen waren ziemlich hektisch. Ich habe eifrig an einer Buchübersetzung gefeilt, für die ich mich ganz tief ins Mittelalter begeben habe. Daher habe ich in den vergangenen Wochen auch wieder viel über die Geschichte der Plantagenets, das Angevinische Reich, Motten und andere Burgen und die Kleidung der damaligen Zeit gelesen, um mein Wissen aufzufrischen. Auch wenn ich vieles, das ich recherchiert habe, nicht für die eigentliche Übersetzung benötigte, so ist das Hintergrundwissen für mich wichtig, um gut übersetzen zu können. Das Buch erscheint übrigens voraussichtlich im April nächsten Jahres.
Zwischendrin habe ich an einer eigenen Kindergeschichte gearbeitet, die im Herbst nächsten Jahres erscheinen soll. Dieses Mal ein Titel für die Kleineren und kein Krimi. Mehr verrate ich, sobald ich es darf.
Die Arbeit an beiden Büchern hat mir riesig Spaß bereitet, und ich hoffe, Ihr werdet genauso viel Freude beim Lesen haben, wie ich beim Schreiben und Übersetzen hatte.
Die Adventszeit wurde mir außerdem mit zwei schönen Beiträgen versüßt. Einer davon ist ein Interview in „Claudias Bücherregal“. Wer also noch ein wenig mehr über mich erfahren will, der klicke bitte hier. Ebenso freue ich mich über eine Rezension über meinen unsichtbaren Kommissar „Detective Invisible“ auf „Kinderohren„.
Und natürlich war neben all dem auch der übliche Vorweihnachtswahnsinn mit Plätzchen backen, Wohnung schmücken und Geschenke besorgen zu erledigen.
Jetzt kehrt allmählich Ruhe ein und es ist Zeit für besinnliche Stunden.
Ich wünsche Euch allen ein herrliches Weihnachtsfest und ein gutes, neues Jahr mit vielen Sternstunden, Glücksmomenten und tollen Büchern!