Simsaladschinn-Lieblingssatz-Countdown, Platz 1, Wünsche

Manchmal werden Wünsche wahr, selbst die ganz geheimen.

Heute ist der große Tag gekommen. Ab heute ist „Simsaladschinn“ im Buchhandel erhältlich. Jaaa! Hibbel. Luftsprung und Freudentanz! Ich bin total aufgeregt! Einer meiner Wünsche ist damit tatsächlich wahr geworden. Denn die Geschichte um Dschinnie Amanda ist ein Herzensprojekt, das mich schon seit mehreren Jahren begleitet. Und ich wünsche Dir, dass sich auch Deine Wünsche erfüllen. Ich hoffe, ich konnte Dich ein wenig neugierig auf sie machen.

In „Simsaladschinn“ geht es ums einander helfen und um Freundschaft. (Hier geht’s zur Inhaltsbeschreibung und auf der Website des Magellan-Verlages kannst Du reinlesen). Und auch ich hatte tolle Unterstützung beim Entstehen des Buches – von Freunden und solchen Menschen, die schon so etwas wie Freunde geworden sind. Denn jedes Buch ist ein Gemeinschaftsprojekt.

Und das Erste, was bei einem Buch ins Auge fällt, ist sicher das Cover. Ein Buch ohne Cover, unvorstellbar. Ein Kinderbuch ohne Bilder – schlicht unmöglich. Finde ich :-). Amandas Cover hat die wunderbare Illustratorin Mila Marquis gestaltet. Sie hat Amanda ihr Gesicht gegeben. Als ich die ersten Skizzen sah, hatte ich das Gefühl,  als hätte sie mir in den Kopf geschaut. Denn Amanda sieht genau so aus, wie ich sie mir vorstelle. Mila Marquis hat das Buch mit vielen Details verschönert und wundervolle Vignetten für die Kapitelüberschriften gezaubert. Das ist mein Lieblingsbild aus dem Buch:

 

Copyright Illustrationen: Mila Marquis, Magellan Verlag

Einfach mal „Danke“ sagen

Ein Zauberwort benutzt man oft zu wenig – und das ist Danke! Ich möchte mich bei all jenen bedanken, die mir bei der Entstehung des Buches geholfen und mich unterstützt haben – und es immer noch tun! Und das über eine echt lange Zeit ;-). Danke für die dschinntastischen Anregungen, Tritte in den Hintern, wenn ich mal wieder nicht zu Potte kam, und das wieder in die Spur bringen, wenn ich mich in der Geschichtenlogik verlaufen habe. Und meiner Familie vor allem ein Dankeschön für die Geduld, die sie für mich aufbringen muss, wenn ich mal wieder in einer Geschichte versunken und deshalb geistig nur halb anwesend bin.

Ein besonders dickes Dankeschön gilt auch Dir, wenn Du Dir die Zeit nehmen willst, „Simsaladschinn“ zu lesen. Darüber würde ich mich riesig freuen! Hier geht’s übrigens zur Leseprobe auf der Website des Magellan-Verlags.

Und vielleicht sehen wir uns ja mal bei einer Lesung, zum Beispiel am 25.3. auf der Buchmesse in Leipzig. Ich bin gespannt. :-)

Eine dschinntastische Zeit wünsche ich Dir!